Zurück zur Homepage

Logbuch
Interessen | Fotoalbum | Favoriten
Site Map
"snowwind"

 

Anita and Heinz on the WEB
Letzte Änderung dieser Seite: 30.05.2021 / 13:35
Rechtliches (Disclaimer)

Wie schütze ich meinen PC?

  Die Entwicklung des Internet und seine Gefahren (Einleitung)

  Schütze Deinen PC vor Viren, Würmern, Trojanern, Ransomware, usw.

  Aktuelle Informationen zur Sicherheit im Internet

  Aktuelle Informationen und Werkzeuge der Antiviren-Programm Hersteller
 

Die Entwicklung des Internet und seine Gefahren

Das Internet hat sich in den vergangenen Jahrzehnten für die meisten PC-Benutzer zu einem praktisch unverzichtbaren Medium und Informationsinstrument entwickelt, sei es in der Freizeit- oder Arbeitswelt. Mit der globalen Verbreitung des Internets haben aber auch die Gefahren massiv zugenommen. Für Internet-Benutzer gilt es vor allem die Prinzipien zu verstehen und die Gefahren zu erkennen, sich davor zu schützen und angemessen zu handeln. Dabei sind zwei Gefahrenquellengruppen zu unterscheiden:

  • Technische Gefahren: Viren, Würmer, Trojaner, Ransomware (Verschlüsslungs-/Erpressungstrojaner), Backdoors (Hintertüren), etc.

  • Gefahren durch menschliches Verhalten: Datendiebstahl (Phishing), Ausspionieren (Sypware), Scareware (angstmachende Software), via infizierte E-Mail-Anhänge, via Internet-Links im Browser oder EMail, Trickbetrüger, Betrug, etc.

Die nachfolgenden Tipps und Links befassen sich in erster Linie mit den technischen Gefahren (Schützen des PCs), aber auch mit dem richtigen Verhalten des einzelnen Internet- und PC-Benutzers, welches mittlerweile ebenso wichtig ist. Siehe dazu auch unsere betreffende Zusammenstellung in der Rubrik

"Wichtige Verhaltensweisen".

Um auf die Gefahren durch menschliches Fehlverhalten aufmerksam zu machen und angemessen zu reagieren, gibt es im Internet zahlreiche Ratgeber und Hilfeseiten. Eine Auflistung davon haben wir zusammengestellt unter:

"Aktuelle Informationen zur Sicherheit im Internet"

Weiter zur Rubrik

"Wie schütze ich meinen PC vor Viren, Würmern, Trojanern und Dialern?"